KONTAKT

 

 

 

 

 

 

 

HEIMAT

2012

2013

2014

2015

 

MUNDART

INFO 2017

PARTNER / LINKS

IMPRESSUM

Weltschpròòch Muddaschpròòch - Unsere regionalen Mundarten über Grenzen hinweg

Auf Vorschlag der UNESCO haben die Vereinten Nationen den 21. Februar eines jeden Jahres zum „Internationalen Tag der Muttersprache“ erklärt. „Sprachliche und kulturelle Vielfalt“, heißt es hierzu seitens der Deutschen UNESCO-Kommission, „repräsentieren universelle Werte, die Einheit und Zusammenhalt einer Gesellschaft stärken“. Vor diesem Hintergrund soll der „Internationale Tag der Muttersprache“ die Bedeutung des Kulturgutes Sprache hervorheben, „die Sprachenvielfalt und den Gebrauch der Muttersprache fördern und das Bewusstsein für sprachliche und kulturelle Traditionen stärken“. Dies ist notwendiger denn je, laufen nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte der heute weltweit gesprochenen Sprachen Gefahr zu verschwinden: Alle zwei Wochen geht eine weitere verloren – und längst sind auch die moselfränkische und die rheinfränkische Mundart, die gemeinsam „das Saarländische“ bilden bedroht

Vor diesem Hintergrund wird auf Initiative von Patrik H. Feltes (Wadgassen, www.geheichnis.de) und Klaus Friedrich (Homburg) sowie mit Unterstützung durch die bekannte Mundart-Expertin Susanne Wachs (SR3 Saarlandwelle) – sie setzt sich unter anderem als Moderatorin der SR-Hörfunkreihe „Bei uns dehemm“ für den Erhalt der „Muddaschprooch“ ein – der „Welttag der Muttersprache“ seit 2012 auch im Saarland begangen.

Die zentrale, von Susanne Wachs moderierte und für SR3 Saarlandwelle aufgezeichnete Veranstaltung zum UNESCO-„Welttag der Muttersprache“ im Saarland und der benachbarten Großregion findet am Dienstag, 21. Februar 2017, ab 19.00 Uhr im Stiefel Bräu (Ecke Fröschengasse/Am Stiefel) in Saarbrücken statt. Der Eintritt ist frei und jeder herzlich willkommen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

© http://muddaschprooch.geheichnis.de | Patrik H. Feltes | Klaus Friedrich